Meldung

Berlin TXL unterstützt Aufruf zur Stärkung der digitalen Zivilgesellschaft

©Shutterstock/Astibuag

11.05.2020 | Onlineredaktion Berlin TXL

In Krisensituationen zeigt sich die Bedeutung von unabhängigen und belastbaren digitalen Infrastrukturen, die es Menschen, Organisationen und Firmen ermöglichen, ihren alltäglichen Aufgaben nachzukommen. Software und dezentrale Plattformen ohne kommerziellen Hintergrund stammen dabei oft aus gemeinwohlorientiertem Engagement. Wichtige Teile unserer digitalen Infrastruktur beruhen auf ihrer Arbeit. Doch durch die derzeitige Situation drohen ehrenamtlich getragenen Organisationen erhebliche finanzielle Einbrüche. 

Um besser vorbereitet zu sein für zukünftige Krisensituationen, muss ihre Arbeit gestärkt werden. Das Gute ist: Es gibt bereits ein weitreichendes Netz an Menschen und Organisationen, die sich gemeinsam für dezentrale und damit widerstandsfähigere digitale Infrastruktur einsetzen. Sie arbeiten an freiem Zugang zum Internet, der Bereitstellung von sicheren Kommunikationswegen, Angeboten zu Freiem Wissen bis hin zu Open-Data- und Freien-Software-Anwendungen. 

Städte und deren digitale Infrastrukturen sollen besser werden. Und zwar für all ihre Bewohnerinnen und Bewohner. Der Aufbau eines gemeinwohlorientierten digitalen Ökosystems kann hierfür einen wichtigen Beitrag leisten. Berlin TXL – The Urban Tech Republic ist Mitunterzeichner der Empfehlungen zur Digitalen Zivilgesellschaft für eine unabhängige digitale Infrastruktur und freien Zugang zu Wissen. 

Weitere Mitunterzeichner sind u.a. Wikimedia, das Goethe Institut und die Stiftung Neue Verantwortung.

Lesen Sie mehr

Tegel Projekt GmbH Lietzenburger Straße 107 D-10707 Berlin Telefon: +49 30 5770 47 00 E-Mail: info@berlintxl.de