Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit

Die Tegel Projekt GmbH bemüht sich darum, ihren Webauftritt barrierefrei zu gestalten. Die Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit wird im Gesetz über die barrierefreie Informations- und Kommunikationstechnik Berlin (BIKTG Bln) gefordert. Die technischen Anforderungen zur Barrierefreiheit ergeben sich aus der BITV 2.0.

Diese Erklärung zur digitalen Barrierefreiheit gilt für die folgenden Webseiten:
www.tegelprojekt.de
www.schumacher-quartier.de
www.berlintxl.de
www.zukunft-berlintxl.de
 

Wann wurde die Erklärung zur Barrierefreiheit erstellt?

Diese Erklärung wurde zuletzt am 22.09.2020 von Britta Heinemann, Bereich Standortmanagement, geprüft.

Wie barrierefrei ist das Angebot?

Diese Webseite erfüllt nur teilweise die Anforderungen der BITV 2.0.

Welche Bereiche sind nicht barrierefrei?

Wir sind darum bemüht, unsere Webseiten barrierefrei zu gestalten. Aktuell überprüfen wir die Inhalte aller Webseiten auf Barrierefreiheit und setzen kontinuierlich Verbesserungen um. Sollten Ihnen Inhalte oder Angebote auffallen, die nicht barrierefrei sind, informieren Sie uns bitte unter redaktion@berlintxl.de

Die nachstehend aufgeführten Bereiche sind aus folgenden Gründen nicht oder nur teilweise barrierefrei:

  • Wir versehen Videos nur teilweise mit Untertiteln. Die Barrierefreiheit ist darüber hinaus nur teilweise erfüllt, weil wir aus Ressourcengründen nur das gesprochene Wort transkribieren. Wir stellen aufgrund der unverhältnismäßigen Belastung keine Transkription informationstragender Elemente (Geräusche, Lachen, Applaus, etc.), keine Audiodeskription oder Volltext-Alternative für Videos bereit.
  • Wir setzen vereinzelt und zeitlich beschränkt Schriftgrafiken in Bannern ein, versehen diese aber in der Regel mit Alternativtexten.
  • PDF-Dokumente sind nur teilweise barrierefrei. Neu erstellte Dokumente werden in der Regel barrierefrei gestaltet. Dokumente älteren Datums (z.B. Informationsbroschüren) werden nicht überarbeitet, weil eine allumfassende Umstellung einer unverhältnismäßigen Belastung gleichkäme. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie ein bestimmtes Dokument in einem barrierefreien Format benötigen.
  • Es kann vorkommen, dass Bilder und Objekte keine Alt-Texte enthalten, Linktexte unverständlich sind, Abkürzungen und fremdsprachige Abschnitte nicht ausgezeichnet sind. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir den Fehler beheben können.
  • Videos mit Gebärdensprache wollen wir nach Möglichkeit ab 2021 zur Verfügung stellen.
  • Die Webseiten sind in der Regel so gestaltet, dass die Prinzipien der Wahrnehmbarkeit und Bedienbarkeit gegeben sind. Bis Mitte 2021 werden diese Prinzipien weiter optimiert.

Wen können Sie bei Anmerkungen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit (Feedbackoption) kontaktieren?

Falls Sie Anmerkungen oder Fragen zur digitalen Barrierefreiheit haben, kontaktieren Sie uns bitte unter redaktionberlintxlde.

Kontakt zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit

Wenn Ihre Kontaktaufnahme mit der öffentlichen Stelle nicht erfolgreich war, können Sie sich an die Landesbeauftragte für digitale Barrierefreiheit wenden.

Link zum Kontaktformular: www.berlin.de/sen/inneres/moderne-verwaltung/digitale-barrierefreiheit/landesbeauftragte/formular.804443.php

Weitere Informationen zur Landesbeauftragten für digitale Barrierefreiheit:

https://www.berlin.de/sen/inneres/moderne-verwaltung/digitale-barrierefreiheit/landesbeauftragte/

Tegel Projekt GmbH Lietzenburger Straße 107 D-10707 Berlin Telefon: +49 30 5770 47 00 E-Mail: info@berlintxl.de